Geschichte

1920
Fritz Burmeistergründete Maschinenbau-Ingenieur Fritz Burmeister einen Technischen Großhandel mit dem Schwerpunkt Feuerschutz, damit leistete er den ersten wichtigen Beitrag zur Brandbekämpfung. Sein Lieferprogramm umfaßte neben allen Geräten für den vorbeugenden Brandschutz wie Handfeuerlöscher und Feuerlöschschläuche von der ersten Stunde an auch alle Ausrüstungen für abwehrenden Brandschutz vom Feuerwehrhelm bis hin zum Feuerlöschfahrzeug.

 

1949
trat seine Tochter Edith Burmeister als technische Kauffrau in den väterlichen Betrieb ein.

 

1956
erwarb Rolf Renner, Elektro-Ingenieur, Ehemann von Edith Renner, geborene Burmeister, zusammen mit seiner Frau den Betrieb vom Firmengründer. 8 Jahre später verlegte das Duisburger Unternehmen seinen Standort zur Stresemannstraße, dem heutigen Firmensitz.

 

1983
trat Daniela Greitschus in das Unternehmen ein. 1993 erhielt sie Einzelprokura.

 

1990
ziehen sich Rolf Renner senior und seine Ehefrau Edith nach langjähriger verantwortungsbewußter Tätigkeit aus der Geschäftsführung zurück. Die Leitung der inzwischen in eine GmbH umgewandelten Einzelfirma übernimmt ihr Sohn Rolf Renner, nach seinem abgeschlossenem Studium als Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik.

 

2017
verstirbt Dipl.Ing. Rolf Renner jun. und Daniela Greitschus-Szirniks übernimmt übergangsweise die Geschäftsführung bis Detlev Niemietz zum Geschäftsführer bestellt wird und die Gesellschaft ab 2018 allein vertritt. Frau Greitschus-Szirniks verläßt gleichzeitig das Unternehmen.

© 2019 BURMEISTER-FEUERSCHUTZ GmbH